Ev. Kindergarten Wannewupp Nettelstedt

Trägerverbund der Ev. Tageseinrichtungen für Kinder
im Kirchenkreis Lübbecke


Am Kindergarten 5 - 32312 Lübbecke-Nettelstedt - Tel.: 05741 / 6656

„Im Miteinander leben, lernen, wachsen!“

Wir wissen: Spielende Kinder begreifen Schritt für Schritt mehr vom Leben und sie lernen immer und überall! Es gibt kein „Richtig“ und kein „Falsch“!

 

Unsere Wege der Förderung durch: Rollenspiel, Experimentieren, Malen und Zeichnen, Bauen und Konstruieren, Tisch- und Gesellschaftsspiele, Bewegung drinnen und draußen, Natur- und Tierliebe, Phantasie und Kreativität, Selbstständigkeit und lebenspraktische Erfahrungen, Grenzen, Regeln, Gewaltfreiheit, Helfen und Trösten, sich erproben an Vorgaben – besonders die zukünftigen Schulkinder, Sprache haben – Sprechen können, Glauben erleben…..

„In meinen Augen bist du unvergleichlich wertvoll,
  und ich habe dich lieb.“
Jesaja 43, 1,4

Das sagt nicht irgendjemand, sondern Gott. Welche Aussage! Was für ein Versprechen! Der lebendige Gott, der Schöpfer des Himmels und der Erde, kennt uns und hat uns lieb.

  • Du darfst wissen, du bist einmalig, ein unverwechselbares Original.
  • Du darfst wissen, es ist gut so, wie du bist mit deinen Begabungen und deinen Begrenzungen.
  • Du darfst wissen, für alle Schuld und alles Versagen gibt es Versöhnung.
  • Du darfst wissen, deine Zukunft liegt in guten, starken Händen.
  • Du darfst wissen, ein Gespräch mit Gott gibt neue Kräfte und Perspektiven.
  • Du darfst wissen, Gott ist da; näher als die Luft, die dich umgibt.
  • In Jesus ist er erfahrbar und schenkt dir seine Zuwendung.


Text: nach J. Abrell

 

Unsere Einrichtung besteht aus vier Gruppen davon:

  • Eine Krippengruppe mit 10 Kindern im Alter von 1-3 Jahren
  • Eine Gruppe mit 22 Kindern im Alter von 2-6 Jahren
  • Zwei Gruppen mit 25 Kindern im Alter von 3-6 Jahren mit Integration

 

Wir bieten Ihnen und Ihrem Kind:

  •  Zuverlässige, professionelle Betreuung durch ausgebildetes, fachkompetentes Personal
  •  Raum und Zeit zum selbstständig werden und - sein, zur Persönlichkeitsentwicklung,um Sozialverhalten zu üben, christlichen Glauben zu erleben, um intensiv und ausdauernd zu spielen
  •  Verlässlichkeit  in Bezug zu Wahrnehmung, Zuwendung, Werteverständnis, Freiräume und Regeln,
  •  Elterngespräch und Beratung
  •  Einblick in den Kindergartenalltag (Hostpitation)
  •  Elternabende / Gesprächsrunden
  •  Vermittlung und Zusammenarbeit von Beratungsstellen und Therapeuten (Logopäden, Ergotherapeuten..)
  • Erweiterte Öffnungszeiten (Übermittagbetreung)
  • Familienangebote (Feste, Gottesdienste, Fahrten..)
  • Einbindung in Aktivitäten der Dorfgemeinschaft